Anders als in der Bundesrepublik Deutschland, wo noch bis in die 1960er Jahre am traditionellen Familienmodell (Rollenaufteilung: Mann arbeitet, Frau als Mutter und Hausfrau) festgehalten wurde, schuf die DDR-Führung Voraussetzungen dafür, dass Frauen einen Beruf ergreifen konnten. Am 3.10.1990 traten alle fünf ostdeutschen Länder der BRD bei und die gesamte Verfassungs-, Rechts und Sozialordnung der BRD galt nun auch für die DDR. --> Text-BRD: Situation der Frauen nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland... in der DDR. In der DDR galt die Befreiung der Frauen als gegeben. Einleitung: Emanzipation – ein Wort mit Bedeutung 2. Gliederung: Lebensumstände in der DDR Allgemeines Arbeit in der DDR Familie Schulsystem Massenorganisationen Wohnung Freizeit a) im Alltag b) als Sport c) Urlaub Versorgung Justiz Medien Allgemeines: Arbeit und Leben standen im … ����'k����0A u�9>�"��2܄7��+ D�a��������x��L�%�Sܹbk�@p�ӏ�̱�G�HxS&ߓhۂY%��ר=��Fh�a����wJ/�Vf��%[�z��D�������R,)�5�s�2#9��PM���BŃ9>��[�i4�����I�����4�j��*̸�-�\!/�R)[�3)[�J˜��럡B=B�q�~�&N�,��J��%�}Xq'U�Lj�+9զ���RtO�s�N��@[� �>г9�Qz^W#G��Z�c�I�)6Lx���-�dP"]O���e�R�ؼ�tQ�ӳ/�u7�\��=K�q�Y}��A299��|^I�7.݇S���J��K49y�A�S�r���ެ=� �b��CgG_:z�fq�. Bezeichnenderweise wurde die Vereinbarung von Beruf und Vaterschaft nie erwähnt. Nach einer weit verbreiteten Meinung waren Frauen in der DDR viel gleichberechtigter als im Westen. Direkt nach der Befreiung Deutschlands 1945 entstanden erste Frauenorganisationen, die am politischen Wiederaufbau der späteren BRD teilhaben wollten. Seit den späten sechziger Jahren vollzog sich eine Umorientierung von der 3-Kinder- zur 2-Kinder-Familie, in den achtziger Jahren dann zur 1-Kind-Familie. Erstellen Sie eine Liste mit neuen Wörtern und übersetzen Sie sie in Ihre Muttersprache.--> Text-DDR: Die Situation der Frauen in der ehemaligen DDR. Daher hatten viele Frauen Probleme mit der langen Arbeitszeit 2, wobei ihrer Meinung nach vor allem die Kinderbetreuung litt. Frauen- und Familienpolitik wurden in der DDR sehr früh eng miteinander verknüpft. Das durchschnittliche Heiratsalter lag 1971 bei ledigen Männern bei 23 Jahren (1989: 25) und bei Frauen bei 21 Jahren (1989: 23). In der DDR erhielt die Gleichberechtigung 1949 Verfassungsrang. Nach der Wende 1989 90 und dem damit einhergehenden Ende des Sozialismus in der DDR beschloss die erstmals frei gewählte … Leitlinie war dabei das Bild des “sozialistischen Menschen”, der egal ob männlich oder weiblich, in jedem Fall eine “allseits gebildete” und Vollzeit berufstätige Person sein sollte, die zusätzlich einen Beitrag für die Gesellschaft leistete. Schwerpunkte im Leben einer Frau im Vergleich 3.1 in der Politik 3.2 im Beruf 3.3 in der Familie 4. %PDF-1.4 Der Anteil von Frauen an den Abgeordneten der DDR-Volkskammer betrug dagegen 1950 bereits 23 Prozent, 1986 dann 32,2 Prozent. Die Scheidungsrate war in der DDR sehr hoch (was auch auf die relative finanzielle Unabhängigkeit der Frauen zurückzuführen ist). 5 0 obj Die Rolle der Frau 2.1 in der Kaiserzeit (1871-1914) 2.2 in der Zeit der Weimarer Republik (1918-1933) 2.3 in der NS-Zeit und im 2. Die Männer waren aber im Haushalt ebenso faul wie im Westen sodass die Frauen neben einem Volltagesjob noch die ganze Hausarbeit erledigen mussten. 1982 sagten 60% der 20-40jährigen Frauen aus, daß Arbeit und Familie für sie die gleiche Bedeutung habe. Der normale Alltag der Frauen in der DDR war gestaltet durch Berufstätigkeit, Haushalt, Kinder, Einkauf, Weiterbildung und Mitarbeit in gesellschaftlichen Organisationen. DDR DDR ein Name im Widerspruch zur Realität Die Abkürzung DDR steht für Deutsche Demokratische Republik, aber hat die DDR wirklich demokratisch gehandelt? stream Sie kämpften für eine Welt, in der Frauen und Männer wirklich gleichberechtigt sind. Die Rolle der Frau in Ost und West Während Frauen in der DDR immer stärker in die Arbeitswelt einbezogen werden, dominiert in der Bundesrepublik das traditionelle Familienbild. Ein uneheliches Kind war für die Frau gesellschaftlich eine Katastrophe, viele Mütter erhielten dann nicht einmal das Sorgerecht. Zudem diente das Einkommen der Frau der Sicherung des Lebensstandards der … Geschichte-Referat: Das Leben der Menschen in Ost- und Westdeutschland nach dem 2.Weltkrieg. Sagt Brigitte Triems, Vorsitzende des Demokratischen Frauenbundes. Fußballregeln: Unterschiede zwischen DDR-Fußball und Heute- über die 21 Jahre dann schon zu einigen Unterschieden Zwischen Frauen und Männerfußball ist in den Grundlegenden Regeln -- ein interessantes Spielniveau gehalten werden.# #in der ddr war ja vieles anders, aber der fussball war gleich denk -#Hallo, waren die Regeln in der DDR/BRD anderst als Heute? In der DDR Wirtschaft waren 90% der Frauen berufstätig. Frauen- und Familienpolitik der DDR. Und in der es Spaß macht, eine Frau zu sein. Die Vorläuferorganisation, der Demokratische Frauenbund Deutschlands, war die einzige Frauenorganisation in der DDR. Die DDR baut das System der Kinderbetreuung, die Sozialgesetze für berufstätige Mütter und Möglichkeiten der Qualifizierung von Frauen aus. <> Das Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland zeigt eine Wechselausstellung über die Rolle der Frauen in der Bundesrepublik und in der DDR. In der DDR waren deutlich mehr Frauen berufstätig als in der BRD. Gliederung 1.3 Die Westdeutsche Frauenfriedensbewegung (WFFB) 1.4 Unverheiratete Paare 1.Frauen in der BRD: 1.2 Alltag der Frauen 1.1 Frauen in der Politik Frauen in -"Trümmerfrauen"→ nach Kriegsende notwendig, da Männer durch Krieg gestorben sind - Bundeskanzler Konrad Adenauer Allerdings wurde die Verteilung der Hausarbeit unter den Geschlechtern mit zunehmendem Bildungsniveau gleichmäßiger und weniger traditionell (Jutta Gysi- Familienleben in der DDR, Berlin 1984, in: Helwig/ Nickel S. 160). ���9�j�l��T.-�3@Y�4t@�pK#C���i�BS(Gj X.�kX����/6����n䒋6�.�>���2���,��^��r��c�/���XS�eisE� ��iy���5�a�Z�.���ݴl�ꈢ��%����H��X��}���S�i;_�ʚ�Ԃ��ojpjT݊}�gs�7v5��������5|9R6LI�B@8�-�iCJ���_*��h�ms�g�O������������n1��V��:�ͦ�l�M�����^�cQ&����#�ҨY�6\�V�_�����V��%q����din��I�x^��5`7��a��3�f��� jm���ϻOX;�endstream Ein Mythos, sagt die Forscherin Anna Kaminsky. Es waren die so genannten Trümmerfrauen, die Frauen, die ohne Mann erst einmal Ordnung in einer komplett zerstörten Welt schaffen mussten.Nach Kriegsende lebten in Deutschland 60 Prozent Frauen und 40 Prozent Männer. Deswegen ist es dringend an der Zeit, dass Frauen aus Ost und West gemeinsam Strategien für eine zukünf- tige Frauenpolitik entwerfen.“ Bei der russischen Flagge symbolisiert der Hammer die Arbeit in der Industrie und die Sichel steht für die Arbeit in der Landwirtschaft. Das dürfte der größte Unterschied zur Frau in der BRD gewesen sein.Der Hort war auch nichts Schlimmes, wir haben dort unsere Hausaufgaben gemacht und konnten anschließend spielen. Die Frauen in der BRD könnten viel gewinnen – wenn sie endlich fordern, dass das, was gut war in der DDR, in das westliche Rechts- und Sozialsystem übertragen wird. April 1957 wurde er mit der absurden Begründung, sein Wirken richte sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung der BRD widerrechtlich verboten. Ich mach bald eine Geschichts-GFS und ich starte eine Umfrage, bei der man Entscheiden soll wo man als Frau lieber leben wollen würde, wenn man die Entscheidung hätte. Halle, 8.03.2019: Anlässlich des Weltfrauentags werfen wir einen Blick auf die Entwicklung der Gleichberechtigung der Frau in der BRD und der DDR. ��>�H޷N��c~՝�$� ��7=a��G�~[�����C�(�>%Q �P:�T=� uD��}I䦷�22I�Hr�)�n�� E�.%$�֥���Q��Y�b֬�ٜ ) _Ъ��X�X8��W ��`��Ӵ�bL��f�9w��2��?/�g��u��㳸͠�j|Ԋ��^57������q����D� 2/3 der Frauen verrichtete in der Woche täglich 2-4 Stunden Hausarbeit, dagegen nur etwa 14% der Männer (Helwig/ Nickel S. 152). 1986 waren 91,3 Prozent der Frauen berufstätig (Bundesrepublik ca. 1 Zwar wurde die Berufstätigkeit von Frauen mit Familie selbstverständlicher gesehen als in der BRD, jedoch waren berufstätige Frauen auch in vielen Fällen mit Hausarbeit und Kindererziehung belastet, da die traditionelle Aufgabenverteilung der Kleinfamilie bestehen blieb. 3 min Den Anforderungen im Beruf und in der Familie zu genügen, ist eine Selbstverständlichkeit. 18% aller Familien waren Ein- Eltern- Familien (zu 98% Mutter und KindEr). Frauen waren ebenso wie Männer berufstätig. Aber auch noch heute herrschen Ungleichheiten zwischen Ost- und Westdeutschland. Sie berichteten mir, wie es bei ihnen war. Sowohl in Vollzeit als auch in Haushalten mit Kindern. Inwieweit die Frauen in der DDR emanzipierter waren als ihre Nachbarinnen in der BRD und wie erfolgreich letztlich die Gleichstellung der Geschlechter von statten ging, ist weit umstritten. Stimmt nicht, sagt die Historikerin Anna Kaminsky - tatsächlich waren sie heillos überfordert. ●Die Gleichberechtigung von Mann und Frau wurde bereits in der ersten Verfassung der DDR verankert und ist eine der grundlegenden Kategorien der Rechtsordnung in der DDR ●die Verfassung der DDR von 1949 sichert die rechtliche und politische Gleichberechtigung der Frau auf allen Gebieten des öffentlichen und privaten Lebens Dort war das Idealbild die werktätige Frau. Schon kurz nach der Gründung der DDR wurde 1950 ein “Gesetz über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau” erlassen,das mit der Tradition des Nationalsozialismus, die Fra… 2 des BGB – Einführung der Witwenrente 1952: – Mutterschutzgesetz Gründung der BRD - Referat Nach der Kapitulation am 08.05.1945 und der Zerschlagung des nationalsozialistischen Systems war Deutschland politisch nicht existent, es war vielmehr ein Spielball der Siegermächte, die aber untereinander uneins waren und so dann im Februar 48 beschlossen, die Deutschen erneut einen Staat, eine Republik unter strenger Beachtung über Vorgaben aufbauen zu … Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Finanziell ging es den meisten Alleinerziehenden jedoch schlechter wie „vollständigen“ Familien, so hatte z.B. 2 des Grundgesetzes. Anders als in der Bundesrepublik Deutschland, wo noch bis in die 1960er Jahre am traditionellen Familienmodell (Rollenaufteilung: Mann arbeitet, Frau als Mutter und Hausfrau) festgehalten wurde, schuf die DDR-Führung Voraussetzungen dafür, dass Frauen einen Beruf ergreifen konnten. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde für Frauen in der DDR als selbstverständlich angesehen und gezielt gefördert. Den Anforderungen im Beruf und in der Familie zu genügen, ist eine Selbstverständlichkeit. Viele Frauen, wenig Männer. Alltag in der brd referat BRD und DDR eine Betrachtung - Referat : Zweiten Weltkrieges auf Betreiben der Sowjetunion, nachdem zuvor mit Unterstützung der drei West-Alliierten auf dem Gebiet ihrer Besatzungszonen die Bundesrepublik Deutschland gegründet worden war. 3 Abs. Einerseits ist die Erwerbstätigkeit der Frauen selbstverständlich geworden, andererseits übernehmen Frauen auch weiterhin Verantwortung für Familie und Kinder. %�쏢 Die Gleichberechtigung der Frauen gegenüber den Männern war ein wichtiges Thema der Regierung in der DDR. Die Hausarbeit sollte nach Vorstellung des Staates von den Eheleuten zu gleichen Teilen erledigt werden. 3 Abs. Erwerbstätigkeit von Frauen vor und nach der Wiedervereinigung. Gliederung: Lebensumstände in der DDR Allgemeines Arbeit in der DDR Familie Schulsystem Massenorganisationen Wohnung Freizeit a) im Alltag b) als Sport c) Urlaub Versorgung Justiz Medien Allgemeines: Arbeit und Leben standen im … Mehr lesen Lesen Sie bitte den nachfolgenden Text. Lediglich für 1 Jahr nach der Geburt eines Kindes setzten die meisten Frauen mit der Erwerbstätigkeit aus. In der Realität hatten die meisten Familien jedoch nur 1-2 Kinder, womit die meisten Frauen allerdings schon überfordert waren. Wie schon erwähnt hatte diese hohe Erwerbstätigkeit der Frau ideologische Hintergründe, welche gut mit den ökonomischen Notwendigkeiten harmonierten. x��XK�5��$����dH �i�ˏ�}E₸��a�)� ������n�ty�=�E�\z���W_���}+�2������u�� ʠ}{M�����oe\���}����Ѿk�@ 5��������&�7o��V/���Plo�n^?o^Ы7d�@D���ϯ�۟��O�����]�� ��ִ+hW������v}�tm����֒O�����K��� dз���ٚG��PtL�Ʈ�/��z����'��{���~�����w/��J� ��.�!x��oxH�Bx���G�����)��uw��vR&Ť�;�+wӲ �{Bꌡ�fu.�c�[T���!��{��ɍG�G����l� ��`���������Xč�2��}���B���b�h� Konkretisiert wurde der allgemeine Gleichberechti-gungsgrundsatz (Artikel 7) in Bezug auf das Arbeitsrecht (Artikel 18, Absatz 4) und für den Bereich der Familie (Artikel 2 des Grundgesetzes. 1982 sagten 60% der 20-40jährigen Frauen aus, daß Arbeit und Familie für sie die gleiche Bedeutung habe. Frauen in der Politik der BRD Erfolge der Frauenbewegung seit 1945 1949: – Verankerung der Gleichberechtigung von Mann und Frau in Art. 20 0 obj In der Familie ist die gleichberechtigte, partnerschaftliche Aufteilung der Aufgaben noch nicht erreicht, nach wie vor dominiert die Zuständigkeit der Frau für Haushalt und Kindererziehung. Weltkrieg (1933-1945) 2.4 1945 – 1989 2.4.1 in der BRD 2.4.2 in der DDR 2.5 in der Gegenwart (1989-heute) 3. Die Eheschließungen erfolgten in der DDR deutlich früher wie in der BRD, weil Ehepaare bei Wohnungsvergabe bevorzugt wurden. Die Arbeit an sich wollten die meisten Frauen allerdings nicht missen. Mehr lesen Das Leben in der DDRwar von der Geburt bis zum Einstieg ins Berufsleben durchgeplant. In der DDR galt die Befreiung der Frauen als gegeben. Das Ehe- und Familienrecht bestimmte den Mann zum Alleinherrscher über Frau … DDR - die Lebensumstände in der DDR (Stichpunkte) - Referat : Einleitung: letztes Jahr 20 Jahre Mauerfall, doch wie war das Leben in der DDR eigentlich. Sie wollten ihr Leben selbst in die Hand nehmen. Lesen Sie bitte den nachfolgenden Text. "Wir sind die Frauen-Befreiungs-Front!" Obwohl sie vieles schön fanden, war nicht alles so. 2 43 ¾ Stunden/ Woche, 40 Stunden/ Woche mit 2 Kindern unter 16 Jahren bei vollem Lohnausgleich 50 Prozent). Hallo ich muss bald ein Referat vorführen und brauche für meine Powerpoint präsentation noch unterthemen.. ich habe bis jetzt leider nur 2. Fakt ist jedoch, dass ein Großteil der DDR-Frauen selbstständig war und arbeiten ging, auch wenn dies für sie in Verbindung mit Hausarbeit und Kindererziehung oftmals extreme Belastung bedeutete. In der DDR dagegen wird die Arbeitskraft der Frau beim wirtschaftlichen Aufbau benötigt. 1 Ca. 1982 sagten 60% der 20-40jährigen Frauen aus, daß Arbeit und Familie für sie die gleiche Bedeutung habe. 13 0 obj x��VK�7V�Y bX����i�]U�*_#�h� '@������iwfV��ͥ�.���>�磋�����Ϻ�]�&�՝�b�v�; )��ܹ���u�]Sf��T�H6�*��m��4�\q(�����)�3�Ur��r� �I�����_��a�V�Z��?��kK���P]�e�1�Jp�JH)�d/��>�X$f-��� �U���dH���ZYU���Wf'R�������,*�]}"p�z��0��L�a�1�T.��$Q�������������i ����~U�C�@*{ͩ�;�Ns�2yig,�j&�'- ,G Die Wirtschaft der DDR litt aufgrund der niedrigen Produktivität und dem Abwanderungsdruck an einem Arbeitskräftemangel. Die Erwerbsquoten der Frauen der DDR befanden sich auf einem internationalen Spitzenniveau von 92 % der 25- bis 60-jährigen Frauen. April 1957 wurde er mit der absurden Begründung, sein Wirken richte sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung der BRD widerrechtlich verboten. eine Frau mit 2 Kindern nur rund die Hälfte des Einkommens von einem Ehepaar mit 2 Kindern. Undzwar Frauenrechte in der DDR / BRD und Frauenarbeit in der DDR / BRD aber was kann man noch schreiben.. es geht um Frauen in der DDR und BRD :D Das offizielle „sozialistische“ Familienleitbild in der DDR war strikt konservativ: Im Idealfall sollte eine Familie aus einem verheiratetem Paar und 2-3 Kindern bestehen. riefen in den 1970er Jahren die rebellierenden Frauen von New York bis Berlin: Sie hatten es satt, von Männern bevormundet zu werden. Die Politisierung der Öffentlichkeit und Bespitzelungen … Oktober 1949 von der SED auf dem Gebiet der damaligen sowjetischen Besatzungszone errichtet und war bis zum Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland am 3. In der DDR stieg die Quote der Erwerbstätigkeit bis zur Wende im Jahr 1989 auf fast 50% an. Auch die Frauen in der DDR hätten sich zwischen Familie und Job verausgabt. Frauen in der Politik der BRD Erfolge der Frauenbewegung seit 1945 1949: – Verankerung der Gleichberechtigung von Mann und Frau in Art. 856 Aber auch aus wirtschaftlichen Gründen war es notwendig, dass Frauen berufstätig waren. x��R�nAD�q���{�!w��6@w6Ha���e���"\Y�� Ep͐��� Der Zusammenbruch des SED-Regimes 1989 und das Ende der DDR 1990 war die Wiedergewinnung der deutschen Einheit. So gehört die Emanzipation zu den ältesten Forderungen der Arbeiterbewegung. Frauen nahmen dann auch eher Funktionen von Ideologen und Organisationsspezialisten (eine weibliche Schreibweise war in der DDR nicht vorhanden) ein. Denn die Familie als Institution war noch immer traditionell stark patriarchalisch geprägt (auch dank der besseren ökonomischen Lage der Männer). endobj Die Hausarbeit blieb zumeist an den Frauen hängen. Allerdings sollte die Frau ständig voll berufstätig sein, wobei zu ihrer Entlastung Kinderbetreuungseinrichtungen sowie Haushaltshilfen zur Verfügung standen. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde für Frauen in der DDR als selbstverständlich angesehen und gezielt gefördert. Die Rolle der Frau in der sozialistischen Theorie, Frauenemanzipationstheorie von Marx und Engels, Die Rolle der Frau in der „realsozialistischen“ Praxis der DDR, Politische Partizipation von Frauen in der DDR. Dies galt bis zum Ende der DDR 1989/90. Später sorgte die marod… --> Text-BRD: Situation der Frauen nach 1945 in der Bundesrepublik Deutschland... in der DDR. endobj Die Kluft zwischen der DDR und BRD wurde immer tiefer, bis 1961 mit dem Bau der Berliner Mauer die Grenzen zwischen den Staaten komplett dichtgemacht wurden. Das Gespräch zeigt ihre persönlichen Eindrücke zu den Frauen in der DDR. Nur wenige Betriebe boten Halbtagsstellen an. Im Gespräch mit meiner Mama und meiner Tante ging ich der Kindererziehung in der DDR auf die Spur. Die Ost-Frau gilt als emanzipiert. Jedoch bekamen sie die notwendigen staatlichen Hilfen (bevorzugte Kinderkrippenplätze, Finanzausgleich bei Krankheit des Kindes u.a.). 6 0 obj Die Männer waren aber im Haushalt ebenso faul wie im Westen sodass die Frauen neben einem Volltagesjob noch die ganze Hausarbeit erledigen mussten. Die Gleichstellung der Frau wurde in der DDR mehrfach begründet. Die Arbeit an sich wollten die meisten Frauen allerdings nicht missen. Jedem Kind stand ein Platz in der Ganztagsbetreuung zu. Die Kleinkinder kamen schon mit dem ersten Lebensjahr in die Kinderkrippe. Es waren die so genannten Trümmerfrauen, die Frauen, die ohne Mann erst einmal Ordnung in einer komplett zerstörten Welt schaffen mussten.Nach Kriegsende lebten in Deutschland 60 Prozent Frauen und 40 Prozent Männer. 3 Die Väter waren immer zum Unterhalt verpflichtet, egal, ob das Kind ehelich oder unehelich geboren wurde. So lag der Anteil der arbeitenden Frauen Ende der 1980er Jahre bei 78,1 Prozent - damit gehörte die DDR in puncto weiblicher Erwerbstätigkeit zu den Spitzenreitern weltweit. Die Arbeit an sich wollten die meisten Frauen allerdings nicht missen. Trotz aller Unterschiede bleiben in Ost und West Kindererziehung und Haushalt in erster Linie Aufgaben der Frauen: In den Führungsebenen von Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sind Frauen deutlich unterrepräsentiert. Theoretisch nicht und praktisch auch nicht. <> Leben in der brd referat. Ich stellte Fragen über ihre Arbeitszeit, die Kinderbetreuung, Kindergärten in der DDR und der Arbeitsteilung von Frauen und Männern. Die Eheschließungen erfolgten in der DDR deutlich früher wie in der BRD, weil Ehepaare bei Wohnungsvergabe bevorzugt wurden. <> Oktober 1949 ihren Niederschlag. 3 min endobj 2 des BGB – Einführung der Witwenrente 1952: – Mutterschutzgesetz DDR - die Lebensumstände in der DDR (Stichpunkte) - Referat : Einleitung: letztes Jahr 20 Jahre Mauerfall, doch wie war das Leben in der DDR eigentlich. Besonders wichtig für die weitere Entwicklung wurde der Kampf der Kasseler Juristin Elisabeth Selbert um Artikel 3 Abs. Ich stellte Fragen über ihre Arbeitszeit, die Kinderbetreuung, Kindergärten in der DDR und der Arbeitsteilung von Frauen und Männern. Frauen und Männer sind gleichberechtigt. Undzwar Frauenrechte in der DDR / BRD und Frauenarbeit in der DDR / BRD aber was kann man noch schreiben.. es geht um Frauen in der DDR und BRD … In der DDR dagegen wird die Arbeitskraft der Frau beim wirtschaftlichen Aufbau benötigt. Es gab schon die Möglichkeit, auch an Gesetzesverfahren teilzunehmen. stream Familienpolitik in der DDR. Die SED sah es als ihre Aufgabe, die Frau zu fördern. Frauen- und Familienpolitik der DDR. stream Ein sehr bekannter, alter Fall, der tiefen Einblick in die Strukturen und den tiefen Staat in der frühen BRD … Da ging es auch wieder um die Fraue… So lag der Anteil der arbeitenden Frauen Ende der 1980er Jahre bei 78,1 Prozent - damit gehörte die DDR in puncto weiblicher Erwerbstätigkeit zu den Spitzenreitern weltweit. Direkt nach der Befreiung Deutschlands 1945 entstanden erste Frauenorganisationen, die am politischen Wiederaufbau der späteren BRD teilhaben wollten. Y%�_���d��w�V� ����r�.&ߛ�bks� P�$��dL�0 =�S� Eѿ:�bCb���(Z���Tl� �9�_μ�J�5V���^���(�V��qiӜ�֦�A%`��e[��8��K �k Die Politisierung der Öffentlichkeit und Bespitzelungen … Oktober 1949 von der SED auf dem Gebiet der damaligen sowjetischen Besatzungszone errichtet und war bis zum Beitritt zur Bundesrepublik Deutschland am 3. 3 Über Alleinerziehende wurde in den Medien so gut wie gar nicht berichtet, da sie nicht in das Familienleitbild paßten. Frauen- und Familienpolitik wurden in der DDR sehr früh eng miteinander verknüpft. Natürlich kann es in anderen Familien anders gewesen sein. 12 0 obj Es geht um die BRD und DDR nach 1949.